Das Kulthandy Nokia 3310 ist wieder da Aber nach 3 Bildern ist der Speicher voll

Nokia 3310
Bildquelle: Nokia

Ein Kulthandy feiert sein Comeback! Es war Ende der 90er Jahre der Überflieger im Handygeschäft: das Nokia 3310. Günstig, handlich und mit einer enormen Akkuleistung war es der Liebling vieler Teenies und Erwachsenen. Nachdem Nokia seine Handysparte an HDM Global verkauft hatte, kündigten diese im Februar auf dem Mobile World Congress eine Neuauflage des beliebten Klassikers an. Und sie sollten ihr Versprechen halten. Denn nun ist das redesignte Gerät im Handel für unglaubliche 68 Euro erhältlich.

Auf den ersten Blick ist immer noch das klassische Design des 3310 erkennbar. Größte Neuerung gegenüber dem Vormodell: statt einem monochromen 84 x 84 Pixeln großen Display ist nun ein farbiges Panel mit 240 x 320 Bildpunkten verbaut. Mit Smartphones der heutigen Generation sollte man dies natürlich nicht vergleichen – aber für ein Billighandy ist es vollkommen in Ordnung. Leider wurde dem Nokia 3310 kein Touch-Display eingebaut – gesteuert wird klassisch über die 4-Wege-Wippe in der Mitte des Geräts.

Für die Kommunikation nach draußen muss man sich ordentlich zusammenreißen. Denn es fehlt ein eMail-Client (der auch nicht nachinstallierbar ist) sowie WhatsApp. Einzige Möglichkeit, mit der Außenwelt Kontakt aufzunehmen, ist via Telefon, SMS oder MMS. Der installierte Browser von Opera zeigt Internetseiten im Fullscreen-Modus an und (festhalten) lädt ausschließlich via 2G-Edge Verbindung, denn die Connection zum WLAN funktioniert nicht.

Ebenfalls neu im Retro-3310 ist eine verbaute Kamera. Diese fotografiert mit geringen 2-Megapixeln, was aber für einen Gelegenheits-Schnappschuss ausreichend ist. Viel mehr ärgert da jedoch die Tatsache, dass dem Nokia 3310 nur ein interner Speicher von 16 Megabyte geschenkt wurde. Das würde gerade mal für 3 Bilder reichen – danach ist der Speicher voll. Jedoch kann man dem Handy eine bis zu 32GB große Micro-SD Karte beifügen, was das Ganze dann etwas einfacher macht.

Einen Punkt möchten wir noch ansprechen: Die Akkuleistung. War diese schon beim Original mit bis zu 10 Tagen hervorragend gewesen, so toppt dies das neue Modell um Welten – wenn man den Angaben des Herstellers Glauben schenken darf. Denn diese geben eine Standby Leistung von bis zu 31 Tagen an! Einen Monat Akku! Ob das tatsächlich so ist, wird sich nach den ersten Langzeit-Tests zeigen.

Nokia 3310
Nokia 3310

Shop it