Crowdfunding Projekt: Der unvergessbare Regenschirm “oombrella” Smarter Regenschirm lässt dich nicht nass werden

Oombrella
Bildquelle: Weezoo

Ich würde mich fast schon aus dem Fenster lehnen wollen und behaupten: Jedem ist dies irgendwann schon mal passiert. Tristes Herbstwetter, man verlässt das Haus und wäre 30 Minuten später froh gewesen, wenn man zuvor einen Regenschirm mit eingepackt hätte. Denn immer dann, wenn man keinen Schirm zur Hand hat, gießt es wie aus Kannen. Diesem Problem hat sich jetzt ein junges französisches Team angenommen und eine ziemlich smarte Lösung entwickelt: Der unvergessbare Regenschirm “oombrella”.

Herzstück ist ein kleiner Chip, der sich im Griff des Schirms befindet und via Bluetooth mit dem Smartphone verbunden ist. Mittels einer eigenes entwickelten App bekommt der oombrella nun Daten zum aktuellen Wetter und zur Vorhersage geliefert. Verlässt man da Haus oder die Wohnung, und der Schirm registriert in der Vorhersage eine hohe Regenwahrscheinlichkeit, dann meldet er sich mit einer Push-Nachricht auf dem Smartphone zurück und erinnert dich daran, ihn mitzunehmen.

Zusätliche Sensoren im Chip messen die Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Luftdruck und ob es Tag oder Nacht ist. Diese Daten werden über die App an einen Zentralrechner geschickt, der widerum mit anderen Usern verbunden ist. So können sich die oombrellas wie ein Social Network gegenseitig vor Regen warnen.

 

Etwas gewagt ist das Design des Regenschirms. Die in Pastell wirkenden Farbverläufe sind sicherlich nicht jedermanns Sache – zum Start ist jedoch nur dieses Design verfügbar. Nettes Zusatzfeatur: An der Spitze des Schirms ist ein Gewinde angebracht, um zusätzliche Gimmicks anzuschrauben: eine GoPro, ein Golfschläger-Aufsatz oder was auch immer da drauf passt.

Den oombrella kann man für 64 – 79 Euro (je nachdem, zu welchem Zeitpunkt man bestellt) nach Hause liefern lassen. Aber auch hier haben die Macher mitgedacht. Wem der smarte Schirm nicht gefällt, der kann auch nur die Steuereinheit für 29 Euro bestellen. Hat dann aber auch die Friemelei, den Chip in den eigenen Schirm zu bekommen. Wie auch immer – der oombrella scheint eine Nische abzudecken, auf die viele gewartet haben. Schauen wir mal, ob sich der Regenschirm auch durchsetzen wird.