YouTube @Amazon -> Google gewinnt Videoplayer verschwindet aus der Set Top Box

Amazon
Bildquelle: Amazon

So manch einer mag beim Nutzen seiner Set Top Box “Fire TV” von Amazon nicht schlecht gestaunt haben, als er die YouTube App gestartet hat. Denn seit gestern wird ein Hinweis eingeblendet, dass YouTube am 1. Januar 2018 aus der Liste der Apps fliegen wird und somit nicht mehr nutzbar ist. Dies betrifft sowohl Fire TV, den Fire TV Stick als auch den neuen Echo Show. Und dies, obwohl sich nach kurzer Zwangspause auf dem Alexa-Gerät mit Monitor eine dauerhafte Rückkehr der App (in Amerika) angebahnt hatte.

Grund für diese Entscheidung ist ein langer Streit zwischen Google und Amazon, bei dem der Eine oder Andere die Augenbraue hochziehen mag. Denn der Online-Versandhändler unterbindet seit einiger Zeit den Verkauf von Googles Produkten, wie dem Stick “Chromecast” oder dem interaktiven Lautsprecher “Google Home“. Zusätzlich verschwinden mehr und mehr Produkte von Googles Smart Home Marke “Nest” aus dem Amazon-Angebot.

Wenn man es ganz genau nimmt, wartet Google auch schon seit Langem auf die Freigabe der Amazon Prime Video App auf der Online-Plattform des Chromecast. Hier stellt sich Amazon jedoch weiterhin quer. Immerhin hat es wohl Apple geschafft, eine Einigung zu erziehlen. Denn auf der Apple-TV Plattform ist seit gestern jene App plötzlich freigegeben worden. Auch hier hatte es monatelang einen Streit zwischen beiden Unternehmen gegeben.

Google sieht mit der Wegnahme von YouTube eine Chance, die Verhandlungen mit dem Versand-Riesen erneut aufzunehmen und dies gemeinsam zu klären. Denn diese sind immer noch offen für eine Lösungsfindung. Bleibt abzuwarten, wie Amazon nun reagiert. Den geneigten User nervt dies ungemein…